Mein Konto


Anmeldung im Shop

Facebook

Parvis-Verlag ist auf Facebook!
Neuheiten,
Gebete der Woche,
Infos, usw.

Die Jungfrau Maria im Reich des Göttlichen Willens (Band 8)

Die Jungfrau Maria im Reich des Göttlichen Willens (Band 8)

Die Jungfrau Maria im Reich des Göttlichen Willens (Band 8)

Betrachtungen für den Monat Mai
Offenbarungen Mariens an Luisa Piccarreta

224 Seiten - 14x20,5 cm - 2017

Artikel Nr. D8827 - Gewicht 300 g
Verlag Salvator Mundi - ISBN 9783853530559
12.70 €
Neuheit
Die Jungfrau Maria im Reich des Göttlichen Willens (Band 8)

Den Kindern von Fatima hat die Gottesmutter ihren Triumph angekündigt. Und Luisa Piccarreta empfing von ihren Lehren, wie sich dieser Triumph ereignen wird. Denn das Unbefleckte Herz triumphiert nirgendwo anders als in den Herzen ihrer Kinder. Dieses Buch bietet 31 Betrachtungen für die Tage des Monats Mai an. Diese so vertrauten Gespräche und Belehrungen sollen wir in gerade diesem Monat beten, der unserer himmlischen Mutter geweiht ist. Diese einzigartige Schrift enthält auch die «Weihnachtsnovene», die Luisa von ihrem 17. Lebensjahr an jedes Jahr zur Vorbereitung auf die Geburt unserers Heilands gehalten hatte. Mit dieser Novene lernte Luisa, in vertrautem Umgang mit dem Herrn zu bleiben. Sie begann, ihr Denken, ihre Wünsche, ihre Neigungen, ihr ganzes Wesen auf ihn allein auszurichten. Jesus wurde der Mittelpunkt ihres Lebens.

Maria, die eigentlichiche Autorin, sagt zu uns: «Mit meinen eigenen Händen reiche ich dir dieses Buch als Geschenk. Ich biete es dir mit mütterlicher Fürsorge an, damit du es liest und lernst, vom Himmel zu leben und nicht mehr von der Erde. Dieses Buch ist aus Gold, mein Kind. Es wird dein geistliches Glück bilden und auch deine irdische Seligkeit. In ihm wirst du die Quelle aller Güter finden. Jene, die es mit Liebe aufnehmen, werden die ersten glücklichen Kinder sein, die dem Reich des Göttlichem FIAT angehören. Ich werde dir erhabene und himmlische Lehren geben und dich besondere und neue Gebete lehren. Diese Gebete sind die mächtigsten, den sie setzen das göttliche Wirken selbst ein. Und damit wirst du das Kommen seines überaus glücklichen Reiches beschleunigen.»